Wind-Or-Jester

Sinfonisches Blasorchester Berlin der Musikschule City West

WoJ-Teaserbild

Das Wind-Or-Jester (WOJ) ist ein im Jahr 1988 gegründetes sinfonisches Blasorchester in Berlin. Es spielt unter professioneller Leitung als beitragsfreier Kurs der Musikschule City West sinfonische Blasmusik auf Ober- und Höchststufenniveau. Die rund 60 Musikerinnen und Musiker wählen die Konzertprogramme selbst und bringen sie in zwei Arbeitsphasen mit jeweils zwei Konzerten zur Aufführung. Das Orchesterrepertoire umfasst Originalwerke von Komponisten wie James Barnes, Johan de Meij, Alfred Reed und Ralph Vaughan Williams. Daneben werden gelegentlich gelungene Arrangements, bspw. von Filmmusiken, gespielt.


Das Orchester

Im WOJ sind As-, B-, Es- und Bassklarinetten, Flöten (auch Piccolo), Oboen, Englischhorn und Fagotte besetzt. Ein vierstimmiger Saxophonsatz, bestehend aus zwei Alt-, und je einem Tenor- und Baritonsaxophon ist ebenfalls Teil des Orchesters. Das Blechregister ist mit Trompeten, Hörnern, Tenor- und Bassposaune, Euphonium und Tuba ebenfalls groß besetzt. Das sogenannte „weiche Blech“, also Flügel- und Tenorhörner, ist allerdings nicht Teil des umfangreichen Klangapparats. Das große Schlagwerkregister und Kontrabässe vervollständigen die Besetzung. Die Mitwirkenden sind fortgeschrittene und ambitionierte Amateurmusikerinnen und -Musiker ab 15 Jahren.


Die Proben

Die Proben des WOJ finden grundsätzlich donnerstags statt. Neben der musikalischen Leitung unterstützen vier weitere professionelle Dozentinnen und Dozenten die Probenarbeit des WOJ in mehreren, über die Arbeitsphase verteilten Registerproben. Unmittelbar vor den Konzerten findet ein Intensivprobenwochenende oder eine Probenfahrt statt.


Der Name

Die wohl häufigste Frage von Besucherinnen und Besuchern unserer Konzerte bezieht sich auf den ungewöhnlichen Namen. Obwohl nur die wenigsten Witze durchs Erklären besser werden, sei er hier kurz erklärt:

Im Englischen bedeutet „Wind Orchestra“ so viel wie Blasorchester. Der Wortwitz besteht nun darin, dass das Wort Blasorchester mit der Endung „Jester“ (ebenfalls englisch), also Hofnarr oder Spaßmacher, versehen ist.

Die Probenzeiten

19:15 bis 21:30 Uhr

Wir suchen dich!

Du spielst Oboe/Englischhorn, Posaune, Euphonium oder Es-Klarinette?

Dann melde dich doch bei unserem Orchesterrat!

Kontakt für alle Themen:

Der Orchesterrat des WOJ

orchesterrat@woj.berlin

Musikschule City West