Wind-Or-Jester

Sinfonisches Blasorchester Berlin der Musikschule City West

logo

Wir, das Wind-Or-Jester (WOJ), sind ein im Jahr 1988 gegründetes sinfonisches Blasorchester in Berlin. Unter professioneller Leitung von Lisa Xanthopoulou spielen wir Originalliteratur für sinfonische Blasorchester auf Ober-und Höchststufenniveau von Komponisten wie James Barnes, Johan de Meij, Alfred Reed und Ralph Vaughan Williams und vielen mehr. Außerdem finden sich besonders gelungene Arrangements, beispielsweise bekannter Filmmusiken, in unserem Repertoire. Die Freude am gemeinsamen Musizieren und die Orchestergemeinschaft stehen dabei stets im Mittelpunkt.

Unsere Besetzung

Im WOJ sind B-, Es-und Bassklarinetten, Flöten (auch Piccolo), Oboen, Englischhorn und Fagotte besetzt. Ein vierstimmiger Saxophonsatz, bestehend aus zwei Alt-, und je einem Tenor- und Baritonsaxophonisten sind ebenfalls Teil unseres Orchesters. Das Blechregister ist mit Trompeten, Hörnern, Tenor-und Bassposaune, Baritonhorn und Tuba ebenfalls groß besetzt. Das große Schlagwerkregister und Kontrabässe vervollständigen die Besetzung. Insgesamt besteht unser Orchester aus rund 60 Musikerinnen und Musikern.

Unser Name

Die wohl häufigste Frage von Besucherinnen und Besuchern unserer Konzerte bezieht sich auf unseren ungewöhnlichen Namen. Obwohl nur die wenigsten Witzedurchs Erklären besser werden, sei er hier kurz erklärt:Im Englischen bedeutet „Wind Orchestra“ so viel wie Blasorchester. Der Wortwitz besteht nun darin, dass das Wort Blasorchester mit der Endung „Jester“ (ebenfalls englisch), also Hofnarr oder Spaßmacher, versehen ist.